Die Rosenmeditation

Schon Johann Wolfgang von Goethe nutzte die Rosenmeditation, um innere Ruhe und Klarheit zu gewinnen.

Schließen Sie die Augen. Stellen Sie sich eine Rose vor, geben sie ihr einen Namen und eine Farbe. Riechen Sie Ihren Duft. Schauen Sie die Blütenblätter an, den Stiel, die Blätter des Stiels und die Dornen. Wenn Sie die Augen wieder öffnen, werden Sie spüren, dass Sie entspannter sind.

 

 

 

Anmeldungen unter E-Mail oder rufen Sie einfach an unter 0381-81727587 oder 0160-1552974.